Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeine Fragen zum Thema Outdoor-Survival > Wassergewinnung

Wassergewinnung Wassersuche und -reinigung als zweiter Schritt zum Überleben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.02.2004, 17:28
Tom
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wasserkochen im Pappbecher?

Hi!

Ich habe gehört, daß man Wasser über dem Feuer im Pappbecher kochen kann - wie geht das?

Tom
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.02.2004, 17:33
mathiasaumayr mathiasaumayr ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 30.12.2003
Beiträge: 28
Renommee-Modifikator: 0
mathiasaumayr Stammes Mitglied
Standard

Hi

Ich habs noch nie gesehen aber ich hätte da eine Theorie:

Wenn der Pappbecher weit genug weg ist von den Flammen -> d.h. nicht schmelzen oder verkohlen kann, dann müsste das Wasser den Becher "kühlen".

Wasser kann im flüssigen Zustand nicht heisser als rund 100°C (bei normalen Druckbedingungen) erreichen ... sonst wirds gasförmig und verdampft.
D.h. eigentlich dürfte der Pappbecher dann auch nicht mehr als 100° erreichen und das reicht noch nicht um ihn zum Brennen zu bringen.

hehe. soweit meine Theorie mal sehen wielange sie diesmal hält :lol:

lg

Mathias etectiv:
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.02.2004, 19:19
mathiasaumayr mathiasaumayr ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 30.12.2003
Beiträge: 28
Renommee-Modifikator: 0
mathiasaumayr Stammes Mitglied
Standard

HI

nochmal ich

hab eine Seite gefunden die meine Theorie bestätigt

http://www.mycgiserver.com/~cschowal...nte/waerme.htm

sind auch noch ein paar andere lustige tips dabei, denke ich werde das mal ausprobieren *such wo ist ein pappbecher*

lg

mathias
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.10.2004, 14:23
Luka Luka ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 18.08.2004
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0
Luka Stammes Mitglied
Standard

Hallo,

I have tried cooking in cardboard kettle. It work well.
First I have used indian birch bark kettle design. It is important that you use solid ( full) cardboard without air gaps or some cardbord which has glued additional paper on it. Such composite cardboard gets blisters, which start to burn.
Best results are achieved with cca 1 mm cardboard which is ued for drawing. ( I have bought it in paper shop).
The uper edge of the kettle should be leaned inside, so it can't burn.
The best way is to put kettle into hot coals.
Rosehip tea from such pot tastes realy good.

Have a nice day!

Luka
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.02.2010, 18:50
Martine1445 Martine1445 ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 02.02.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 20
Renommee-Modifikator: 0
Martine1445 Stammes Mitglied
Standard

Man könnte z.B. erhitzte Steine aus dem Lagerfeuer in den becher werfen, das würde das Wasser erhitzen und nicht den Becher beschädigen
Ich habs zwar nicht ausprobiert aber theoretisch könnte es funktionieren....
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.02.2010, 20:11
martin martin ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 04.05.2009
Beiträge: 68
Renommee-Modifikator: 10
martin Stammes Mitglied
Standard

aber dann wird meist das wasser dreckig
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.02.2010, 17:11
Benutzerbild von Joggl
Joggl Joggl ist offline
Späher
 
Registriert seit: 01.08.2007
Ort: Tirol (und schön ist's)
Beiträge: 309
Renommee-Modifikator: 18
Joggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl Buddha
Standard

in der natur ohne hilfsmittel (also auch wenn man keinen pappbecher hat, sondern nur einen lederbeutel oder so), dann ist die methode mit den heißen steinen meiner meinung nach die beste und einfachste
__________________
ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
ash nazg thrakatulûk, agh burzum-ishi krimpatul

"All animals are equal, but some animals are more equal than the others"
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.02.2010, 21:26
martin martin ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 04.05.2009
Beiträge: 68
Renommee-Modifikator: 10
martin Stammes Mitglied
Standard

ja stimmt aber sie sollten sauber sein
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.02.2010, 21:47
Martine1445 Martine1445 ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 02.02.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 20
Renommee-Modifikator: 0
Martine1445 Stammes Mitglied
Standard

Ja der martin...
Die Steine werden so oder so im Feuer desinfiziert und das bisschen Asche ist auch nicht schlimm...
__________________
Stockbrot kann man in der Glut wälzen
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01.03.2010, 18:32
Dolores Dolores ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 10.04.2009
Beiträge: 95
Renommee-Modifikator: 10
Dolores Stammes Mitglied
Standard

aaaalso, mann kann das Wasser meiner Erfahrung nach nur dann im Becher kochen, wenn der Becher schon etwas durchweicht ist. also man muss aussen deutlich die Feuchte spüren. Durch das nach aussen dringende Wasser kann der Becher durch die Hitze nicht ankokeln (sollte er zumindest) und irgendwann kocht das Wasser im Becher. Fertig.
Ganz einfach kann man das mit einem Teelicht und 3 Streichholzschachteln überprüfen: Man stelle 2 Streichholzschachteln so auf, dass sie die Schale der dritten tragen. Die füllt man dann mit Wasser und stellt das (natürlich brennende) Teelicht drunter. Das Wasser in der Schale kocht dann, wenn ihr Glück habt, bevor die Schale durchweicht und ihren Inhalt über das arme Teelicht ergießt... Viel erfolg.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wasserkochen mogusch Wassergewinnung 2 28.11.2014 13:39
Wasser Reinigung Serpentes Wassergewinnung 14 27.06.2011 21:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.