Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Überlebensschule Tirol | Images Galerie | Survival Wiki | Survival Forum |

Zurück   Survival Forum > Allgemeines > Medizin und Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 30.06.2011, 08:51
Roman Roman ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 11.10.2005
Beiträge: 179
Renommee-Modifikator: 0
Roman
Standard

Eines habe ich noch vergessen:

Der beste Schutz ist natürlich Wissen.

Wissen über ihre Lebensgewohnheiten, Fortpflanzung, wo treten sie besonders haufig auf und wann beißen sie?

und finde auch alles über die beiden Krankheiten heraus.

Das ist meiner Meinung der beste Schutz.
__________________
Der Dämon der Ablenkung ist überall!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.07.2011, 13:10
Benutzerbild von Gurkenbier
Gurkenbier Gurkenbier ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 09.12.2010
Ort: NRW (D)
Beiträge: 361
Renommee-Modifikator: 7
Gurkenbier Stammes Mitglied
Gurkenbier eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hallo!
Ich weis ich bin ein wenig penibel aber die Bakterien-Infektion heisst
(Lyme-)Borreliose (Wikipedia)

Gruß
Gurkenbier
__________________
WENN DU NICHT MEHR LAUFEN KANNST, LAUF WEITER...
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 02.08.2011, 14:00
Honney Honney ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 02.08.2011
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0
Honney Stammes Mitglied
Standard

Zitat:
Zitat von Gurkenbier Beitrag anzeigen
Hallo!
Ich weis ich bin ein wenig penibel aber die Bakterien-Infektion heisst
(Lyme-)Borreliosefotoleinwand (Wikipedia)

Gruß
Gurkenbier
Danke für die Verbesserung, habe nämlich unter dem erst genannten Namen nichts heraus bkeommen.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.11.2011, 21:08
AnnaMaria AnnaMaria ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 27.11.2011
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0
AnnaMaria Stammes Mitglied
Standard

Hallo,
also ich würde auf eine Impfung auf keinen Fall verzichten!
Zeckenbisse können so gefährlich sein, wieso der Gefahr aussetzen?!?
http://www.zecken.de/gefahr-durch-ze...re-krankheitenVersicherung
Ich weiß ich bin nur eine einfache Versicherungsangestellte und hab mit dem richten "Suvival-Leben", nur mit sowas ist einfach nicht zu spaßen!!
Liebe Grüße!!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 27.11.2011, 23:42
Benutzerbild von Eisvogel
Eisvogel Eisvogel ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 84
Renommee-Modifikator: 8
Eisvogel Stammes Mitglied
Standard Wilde Karde

Ein Hallo in die Runde,
Ja mit Zecken ist wirklich nicht zu spassen...

Ich hatte vor 5 Jahren Borreliose, musste dann Antibiotika essen und konnte so die Bakterien zum Glück los werden.
Diesen Herbst hab ich ein Attest vom Arzt gebraucht und ihn dabei gebeten mich zusätzlich auch auf Borreliose zu checken (geht nur übers Blut).
War dann echt erschrocken, dass ich gleich noch einmal von einem verseuchten Zeck gebissen wurde. (Hab aber keine Rötung gesehen)

Wichtig ist einmal:
Beim Bluttest gibt es zwei Werte:
-Borrelien IgM AK
-Borrelien IgG AK

der IgM ist der Akutwert, der IgG ist ein Langzeitwert. Beide sollten im Normalfall zwischen 0 und 11 Units pro Milliliter Blut liegen (wie auch immer diese Einheit zu sehen ist)
Beim ersten Test kam raus, dass mein IgM auf 19 lag, der IgG auf 189 ... logische Konzequenz = Antibiotika.

Vor einem Monat hatte ich dann einen weiteren Bluttest, bei dem der IgM auf 10 gesunken ist, der IgG aber auf 541 rauf ist.
Die Auskunft von meinem Arzt war, dass das Antibiotikum Wirkung gezeigt hat, der Hohe IgG Wert zeigt, dass mein Immunsystem maximal beschäftigt ist die Borrelien zu beseitigen.
Kommende Woche habe ich wieder einen Bluttest, wo ich hoffe dass, dann alles in Ordnung ist. Denn laut der Beschreibung meines Arztes kann man nicht sehr viel machen, ausser warten wie es sich weiterentwickelt. (Und Bluttests sollen in einem Abstand von 4-6 Wochen gemacht werden)

Das Ganze war natürlich für mich keine sehr befriedigende Antwort, also hab ich mir auch noch Auskunft von einer anderen Ärztin geholt, die gleich meinte, dass man die Bluttests vergessen kann und die nicht relevant sind, wenn man keine Wanderröte gesehen hat (die ich auch wirklich nicht gesehen hab). Ein Freund, der Medizinstudent ist, hat mir dann die Meinung von meinem Hausarzt wieder bestätigt... Naja.. jetzt bin ich mal sehr gespannt, was da nächste Woche so rauskommt.


Da ich kein Fan von Antibiotika bin, hab ich natürlich auch nach Alternativen gesucht. Das was ich gefunden habe, ist die Wilde Karde, könnt es ja mal im Web suchen. Ein PDF-File hab ich auch noch gefunden, wo sehr viel drinnen steht.
Sollten sich nächste Woche die Werte nicht wieder normalisiert haben, werde ich auf jeden Fall die Wilde Karde ausprobieren. Falls dem so ist, kann ich euch ja davon berichten (hoff mal aber, dass ich euch nichts zu posten hab...)

So sei es einmal von meiner Seite. Wünsch euch einen gute Zeit!
__________________
Take Care of the nature
and
the nature will take care of YOU!!!


BE HAPPY!
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 28.11.2011, 15:07
Benutzerbild von Bowhunter
Bowhunter Bowhunter ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 373
Renommee-Modifikator: 8
Bowhunter Stammes Mitglied
Standard

Hallo Eisvogel, dein Bericht zeigt natürlich wie aktuell Borreliose ist und dass man damit wirklich nicht spaßen sollte. Keiner sollte sich einreden dass er es sicher nicht bekommt, dann wirds gefährlich, es ist leichtsinnig.

Ich wünsche dir jedenfall eine gute Genesung und alles Gute auch in Zukunft!
__________________
Wer in der Wildnis lebt, sollte sich bewusst sein, wahrscheinlich nie wieder Anschluss zur Zivilisation zu finden.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 28.11.2011, 22:19
Benutzerbild von Eisvogel
Eisvogel Eisvogel ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 84
Renommee-Modifikator: 8
Eisvogel Stammes Mitglied
Standard

Bowhunter,...Danke dir!
__________________
Take Care of the nature
and
the nature will take care of YOU!!!


BE HAPPY!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 28.05.2013, 22:42
mogusch mogusch ist offline
Survival
 
Registriert seit: 05.01.2012
Beiträge: 739
Renommee-Modifikator: 6
mogusch Stammes Mitglied
Standard

Es ist schon etwas weit ins jahr, aber dennoch wieder mal ein hilfreicher hinweiß in punkto ZECKEN, wie ich meine.

http://www.sdw.de/waldwissen/verhalten-im-wald/zecke/
__________________
gruß
mogusch

ist nicht das ganze leben survival?
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 28.05.2013, 23:40
Benutzerbild von Sigurd
Sigurd Sigurd ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 15.11.2010
Ort: Steiermark
Beiträge: 518
Renommee-Modifikator: 10
Sigurd Stammes Mitglied
Standard

Ich bin keiner der sich gegen jeden neuen Unsinn gleich ne Spritze reinhaut, aber bei Zecken vertret ich doch die Meinung dass man da lieber nichts anbrennen lässt und sich impfen lässt. Mit den Viechern ist teilweise nicht zu spaßen!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 20.06.2013, 19:32
EllaWandert EllaWandert ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 13.06.2013
Beiträge: 15
Renommee-Modifikator: 0
EllaWandert Stammes Mitglied
Standard

Ich bin ebenfalls kein Mensch, der vorschnell impft, aber ohne Impfung durch FSME-Risikogebiete zu laufen, finde ich doch schon etwas fahrlässig.

Hat jemand eigentlich Erfahrungen mit den im Artikel genannten natürlichen Zecken-Schrecks Lavendelöl und Nelkenöl gemacht?
Irgendwo habe ich auch einmal gelesen, dass regelmäßige Anwendung von Bierhefe - innerlich angewendet - Zecken abschrecken soll. Weiß aber nicht, ob da was Wahres dran ist.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.